Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie diese Website benutzen, stimmen Sie unseren Cookie-Richtlinien zu.    X
Sie befinden sich hier: Energie & Wasser > Wärme > ENERGIE+

Kontakt

Weitere Infos über ENERGIE+ erhalten Sie von unseren Mitarbeitern:

0851 560-490

E-Mail

Eine neue Heizungsanlage mit ENERGIE+

ENERGIE+ ist das besondere Angebot der Stadtwerke Passau für Privatkunden: Wir finanzieren Ihre neue Heizungsanlage, die Sie gemeinsam mit den Energiekosten über eine lange Laufzeit abbezahlen können. Als besonderer Service kümmern wir uns zusätzlich um die Installation – spätere Wartungsarbeiten sind ebenfalls inklusive. Gewerbekunden finden ein entsprechendes Angebot unter Contracting.

ENERGIE+ ist ein Produkt der Stadtwerke Passau in Partnerschaft mit Buderus und Vaillant.



Ihr Weg zu unserem All-Inclusive-Sparpaket

  1. Sie geben bei uns den ENERGIE+ -Check in Auftrag, den ein Partnerunternehmen der Stadtwerke Passau durchführt. Die dafür anfallenden Kosten von 100 Euro (inklusive Mehrwertsteuer) werden bei Vertragsunterzeichnung rückerstattet. 

  2. Wir machen Ihnen ein Angebot, das wir auf Ihre Wünsche abstimmen – Technik und Vertragslaufzeit legen wir gemeinsam fest.

  3. Sie unterzeichnen Ihren ENERGIE+ -Vertrag mit den Stadtwerken Passau.

  4. Die Stadtwerke Passau stimmen sich mit dem Sanitär- und Heizungs-Partnerunternehmen ab und koordinieren den Auftrag.
      
  5. Das Sanitär- und Heizungs-Partnerunternehmen der Stadtwerke übernimmt alle Wartungs-, Reparatur- und Servicearbeiten während der Vertragslaufzeit – die Kosten sind inklusive.

  6. Mit Aufnahme der Energielieferung eröffnen die Stadtwerke Passau Ihr Energiesparbuch und schreiben Ihnen die verauslagten Kosten für den ENERGIE+ -Check (100 Euro brutto) gut. Zusätzlich wird dieses Startguthaben um weitere 50 Euro (brutto) pro Jahr aufgestockt – bis zum Ende der Vertragslaufzeit.

  7. Zum Ende der Vertragslaufzeit wird Ihnen das angesparte Guthaben (unverzinst) auf Ihrem Stadtwerke Passau-Energiesparbuch ausgezahlt.  

Ihr monatlicher Preis für ENERGIE+

Die Kosten für ENERGIE+ setzen sich aus zwei Komponenten zusammen: einer festen Rate für die neue Heizungsanlage und der verbrauchten Energie. Die tatsächliche Höhe hängt also auch davon ab, wie viel Wärme und Strom Sie nutzen – eine effizientere Anlage spart an dieser Stelle Geld, sodass sich eine Umrüstung in den meisten Fällen schnell lohnt. Die Finanzierungskosten für die Heizungsanlage hängen zudem von der gewünschten Technik ab. Wir bieten dafür vier Pakete an. All diese Leistungen erhalten Sie von uns zu fest vereinbarten Konditionen.

Wählen Sie aus 4 Paketen mit vielen Vorteilen

EFFIZIENT: Mit diesem ENERGIE+- Paket sparen Sie konsequent effizient Energiekosten

EFFIZIENT: Mit diesem ENERGIE+- Paket sparen Sie konsequent effizient Energiekosten

Energie: Erdgas / Heizöl
Technik: Brennwerttechnik

Bewährte, aktuelle und vor allem effiziente Heizungssysteme mit Brennwerttechnologie ergeben in Verbindung mit Erdgas oder Heizöl ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis dieses Energie-Sparpaketes.

Gegenüber herkömmlichen Heiztechniken nutzen Brennwertheizungen die im Abgas enthaltene Wärme und führen die bei der Kondensation des Wasserdampfes freigesetzte Wärme dem Heizkreislauf zu. Auf diese Weise wird Wärme genutzt, die bei herkömmlichen Techniken ungenutzt verloren geht.

Zudem passen Brennwertgeräte die Heizleistung flexibel an den aktuellen Wärmebedarf an. Brennwertheizungen lassen sich problemlos auch mit Bio-Erdgas betreiben, das dem bereits schon relativ klimaschonenden Erdgas beigemischt wird, was die CO2-Emissionen zusätzlich reduziert.

Einsparungen gegenüber Altanlagen:
bis ca. 30 % Energie*
bis ca. 50 % CO2-Emissionen*

* Werte laut einer Studie von Prof. Dr.-Ing. Bert Oschatz / IEU / ASUE und eigenen Berechnungen, basierend auf unverändert gleichem Nutzungsverhalten. Mehr Details erhalten Sie auf www.ieu.de und www.asue.de.

MODERN: Hohe Effizienz und Natur im Doppelpack – Ihr bestes Energie-Vorsorge-Konzept

MODERN: Hohe Effizienz und Natur im Doppelpack – Ihr bestes Energie-Vorsorge-Konzept

Energie: Erdgas / Heizöl + Sonne
Technik: Brennwerttechnik + Solarthermie

Bei dieser ENERGIE+ -Variante wird hocheffiziente Brennwerttechnik mit Solarthermie (Sonnenkollektoren zur Wärmegewinnung) kombiniert.

Die Sonne liefert Ihnen umweltfreundliche Energie, die im System „Brennwertheizung + Solarthermie“ genutzt wird. Dabei wird in den Sonnenkollektoren Sonnenenergie aufgenommen und als Wärme in den Warmwasserspeicher transportiert.

Bereits eine Kollektorfläche von 5 qm kann genügen, um den jährlichen Energiebedarf für die Warmwasserbereitung eines durchschnittlichen 4-Personen-Haushaltes zu 60 % über Sonnenenergie zu decken. Soll die Solaranlage zusätzlich auch die Heizung unterstützen, ist eine 2- bis 2,5-fache Kollektorfläche notwendig.

Die Energieeinsparungen und damit auch Energiekosteneinsparungen liegen gegenüber der Nutzung von Brennwertheizungen ohne solare Unterstützung bei gleichem Nutzerverhalten etwa 10 bis 15 % höher.

Auch hier ist die zusätzliche Beimischung von Bio-Erdgas zum Erdgas problemlos möglich, was die CO2-Emissionen zusätzlich reduziert.

Einsparungen gegenüber Altanlagen:
bis ca. 40 % Energie*
bis ca. 60 % CO2-Emissionen*

* Werte laut einer Studie von Prof. Dr.-Ing. Bert Oschatz / IEU / ASUE und eigenen Berechnungen, basierend auf unverändert gleichem Nutzungsverhalten. Mehr Details erhalten Sie auf www.ieu.de und www.asue.de.

REGENERATIV: An die Zukunft unserer Kinder denken und mit Wärme aus der Umwelt heizen

REGENERATIV: An die Zukunft unserer Kinder denken und mit Wärme aus der Umwelt heizen

Energie: Erdgas / Bio-Erdgas mit Umweltwärme oder alternativ Holz
Technik: Gaswärmepumpe oder Pelletheizung

Bei der Gaswärmepumpe wird modernste Heizungstechnik eingesetzt, die Wärme aus der Umwelt nutzt und dem Wärmekreislauf für Warmwasser und Heizung zuführt. Die Umweltwärme wird, je nach eingesetzter Technik, aus der Erde, der Luft, dem Wasser oder von der Sonneneinstrahlung gewonnen. Basis ist die Gaswärmepumpe. Als "Faustformel" gilt, dass bei der Gaswärmepumpe die benötigte Wärme (Heizung, Warmwasser) zu ca. 75 % aus Erdgas und zu ca. 25 % aus der Umweltwärme gewonnen wird. Damit ist die Gaswärmepumpe im Vergleich zur Brennwerttechnik noch effizienter und klimaschonender. Da auch bei der Gaswärmepumpe Bio-Erdgas (Beimischung zum Erdgas) eingesetzt werden kann, wird der klimaschonende Effekt noch verstärkt.

Eine Alternative in dieser Kategorie ist die Pelletheizung. Sie wird meist mit Pellets (Holzpresslinge aus Holzresten wie Holzspäne und Sägemehl), die einen guten Heizwert besitzen, befeuert. Das verwendete Holz stammt überwiegend aus heimischer oder europäischer Produktion und gilt als nachwachsender Rohstoff. Die Umweltbilanz ist weitgehend CO2-neutral, da bei der Verbrennung des Holzes soviel CO2 anfällt, wie das Holz während seines Wachstums CO2 eingebunden hat.    

Einsparungen gegenüber Altanlagen:
bis ca. 50 % Energie*
bis ca. 50 % CO2-Emissionen* 

* Werte laut einer Studie von Prof. Dr.-Ing. Bert Oschatz / IEU / ASUE und eigenen Berechnungen, basierend auf unverändert gleichem Nutzungsverhalten. Mehr Details erhalten Sie auf www.ieu.de und www.asue.de.

INNOVATIV: Innovativ heizen + eigene Stromerzeugung - ein überzeugendes Konzept

INNOVATIV: Innovativ heizen + eigene Stromerzeugung - ein überzeugendes Konzept

Energie: Erdgas / Bio-Erdgas
Technik: Blockheizkraftwerk / Kraft-Wärme-Kopplung / Stromerzeugende Heizung

Mini- bzw. Micro-KWK-Anlagen sind das Herz dieser Variante. KWK bedeutet Kraft-Wärme-Kopplung; es handelt sich also um Heizungsanlagen, die gleichzeitig auch Strom produzieren, kurz: „stromerzeugende Heizungen“. Inzwischen sind Anlagen auf dem Markt, die speziell im Ein- und Mehrfamilienhausbereich eingesetzt werden können. Der Vorteil der KWK liegt in der wesentlich höheren Energieeffizienz, die aus der gemeinsamen und dezentralen Erzeugung von Wärme und Strom vor Ort / im Haus im Vergleich zu bisherigen Lösungen (getrennte Produktion von Wärme und Strom / zentrale Produktion von Strom in Kraftwerken) entsteht: Die bei der Stromerzeugung anfallende Wärme wird direkt und ohne Transportverluste genutzt (für Warmwasser, Heizung). Dies bedeutet für die KWK deutlich weniger Energieverbrauch / geringere Energiekosten und damit auch weniger Klimabelastung durch CO2.

KWK-Geräte sind voll kompatibel für den Einsatz von Bio-Erdgas.

Mini-/ Micro-KWK-Anlagen erzielen sehr hohe Gesamtwirkungsgrade. Dies bringt für Sie als Nutzer von KWK-Anlagen folgende Vorteile:

  • Senkung des Strombezuges aus dem „öffentlichen“ Netz
  • Einspeisevergütung für den im eigenen Haus nicht verbrauchten Strom, der in das „öffentliche“ Netz eingespeist wird (nach derzeitiger Gesetzeslage)
  • KWK-Zuschuss für den gesamten eigenproduzierten Strom für 10 Jahre (nach derzeitiger Gesetzeslage)
  • Zusätzliche Förderung durch das Impulsprogramm

Einsparungen gegenüber Altanlagen:
bis ca. 55 % Energie*
bis ca. 60 % CO2-Emissionen*

* Werte laut einer Studie von Prof. Dr.-Ing. Bert Oschatz / IEU / ASUE und eigenen Berechnungen, basierend auf unverändert gleichem Nutzungsverhalten. Mehr Details erhalten Sie auf www.ieu.de und www.asue.de.

Unsere regionalen ENERGIE+ -Partner

Asen GmbH
Bayerwaldstraße 5
94169 Thurmansbang
Telefon 08544 8743

 

 

Dellinger GmbH
Georg-Philipp-Wörlen-Straße 1
94034 Passau
Telefon  0851 43222

Höber GmbH
Eck 6
94034 Passau
Telefon 0851 5010-0

Klessinger GmbH
Heiliggeistgasse 17
94032 Passau
Telefon 0851 2149

 

 

Sandner Versorgungstechnik GmbH
Alte Poststraße 59
94036 Passau
Telefon 0851 98882-0

Varga Heizungsbau GmbH & Co. KG
Marbachweg 9
94036 Passau
Telefon 0851 89014

 

Energie & Wasser

 

 

Bus & Parken

 

 

Erlebnisbad

 

 

Hafen

 

 

Die SWP

 

Telekommunikation