Gas SWP  

Gaspreisänderung ab 1. November 2022

Die Erdgasmärkte erleben aufgrund der aktuellen geopolitischen Situation extrem turbulente Zeiten. Auch wir können uns der Preisexplosion an den Beschaffungsmärkten durch den Ausfall russischer Gasmengen nicht entziehen. Um die Versorgung mit Erdgas in Deutschland zu sichern, hat die Bundesregierung zwei neue gesetzliche Umlagen, die Gasbeschaffungsumlage nach § 26 Energiesicherungsgesetz (EnSiG) (2,419 Cent/kWh netto) und die Gasspeicherumlage nach § 35e EnWG (0,059 Cent/kWh netto) eingeführt.

Zudem wird die Bilanzierungsumlage (derzeit 0,00 Cent/kWh) auf 0,570 Cent/kWh netto angehoben.

Diese Umlagen werden ab dem 1. Oktober 2022 durch den Marktgebietsverantwortlichen, der Trading Hub Europe GmbH (THE), erhoben. Weitere Informationen finden Sie unter www.tradinghub.eu.

Wegen der oben genannten Einführung/Erhöhung der Umlagen und weiterer Preisrisiken der Gasbeschaffung und Verfügbarkeit müssen wir unsere Arbeitspreise zum 1. November 2022 um 5,85 Cent/kWh netto (6,26 Cent/kWh brutto inkl. 7 % Umsatzsteuer) erhöhen. Dabei bleiben die Grundpreise unverändert. Nach wie vor profitieren Sie von unserer vorausschauenden Einkaufsstrategie!

Die neuen Gaspreise ab 1. November 2022 finden Sie hier.

Eine Mitteilung Ihres Zählerstandes ist nicht erforderlich, da dieser durch unser System errechnet wird. Ihr monatlicher Abschlag wird von uns angepasst, darüber erhalten Sie in den nächsten Wochen eine gesonderte Mitteilung.

Die Bundesregierung ist bestrebt, die Mehrbelastungen für die Erdgaskunden so gering wie möglich zu halten. Aus diesem Grund soll die Höhe der Umsatzsteuer von derzeit 19 % auf 7 % bei Erdgaslieferungen gesenkt werden.

Ihre STADTWERKE PASSAU GMBH

Ihr persönlicher Kontakt:
Zentrale:0851 560-0
Tarifberatung Energie und Wasser:0851 560-490
Technische Fragen Energie und Wasser:0851 560-495
Leitungen/Pläne:0851 560-283
Internet, Telefonie, TV:0851 560-392
Busse:0851 560-412
Parkhäuser:0851 560-462
Erlebnisbad und Saunawelt:0851 560-260
Hafen:0851 560-461